1. Digitaler Thin[gk]athon

Mit dem Ziel, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mithilfe von IoT- und Digitalisierungslösungen bei der Bewältigung ihrer aktuell schwierigen Situation zu helfen, haben wir Anfang April den 1. Digitalen Thin[gk]athon® veranstaltet. Mehr als 80 Menschen – vom Studenten bis zum Geschäftsführer tüftelten vom 1. bis zum 9. April an innovativen Anwendungen für das Supply Chain Management von KMU in Zeiten von Corona. Zum ersten Mal wurde der Thin[gk]athon als vollständig digitale Veranstaltung geplant. Die Teams arbeiteten remote an ihren Projekten und tauschten sich über Social Collaboration Tools wie Slack und Microsoft Teams aus. 


Wir als Firma Cloud&Heat möchten uns aktiv an Lösungen zur Bewältigung der COVID-19 Auswirkungen beteiligen.
Daher haben wir uns entscheiden mit unserer Infrastruktur einen Teil der Grundlagen dafür zu setzen.

– Martin Steinigen, Team Lead IT Operations Cloud&Heat Technologies GmbH
Mentor


Als neuer Kooperationspartner des Smart Systems Hub ist es uns ein Anliegen, aktiv an Industrial IoT Challenges mitzuarbeiten. Dies ist ein wichtiger Punkt auf unserer Strategie-Roadmap. Gerade vor dem aktuellen Hintergrund der Corona-Krise. Für meine Mitarbeiter und mich ist dieses Format noch relativ neu. Da wollen wir besser werden.

– Uwe Wagner, Geschäftsführender Gesellschafter DELTEC electronic GmbH
Challengegeber

Der Thin[gk]athon® in Zahlen

Altes Format, neue Herangehensweise, innovative Lösungen

Im Gegensatz zu früheren Thin[gk]athons gab es keine zentrale Aufgabenstellung, die alle Teams bearbeiten mussten. Die Challenges wurden gemeinsam mit interessierten Unternehmen und Institutionen in der ersten Phase der Veranstaltung erarbeitet. Im Ergebnis standen drei Herausforderungen, die vom Smart Systems Hub selbst, dem Dresdner Mittelständler DELTEC Electronic GmbH und dem Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) betreut wurden.

Die Challenges

Die Sieger: IoT-Lösung zur Vermeidung von Fertigungsstaus in der Produktion

Die Aufgaben waren vielfältig, die Zusammenarbeit der Teilnehmer verlief auch ohne physischen Kontakt reibungslos und die Ergebnisse können sich allesamt sehen lassen. Für die Jury stand trotz der hohen Qualität aller Lösungen fest, dass das zehnköpfige Team, welches die Challenge der DELTEC Electronic GmbH gelöst hat, den besten Job gemacht hat.
Das Team entwickelte in weniger als einer Woche eine IoT-Anwendung, die Prozesse in einer Fertigungsanlage dahingehend optimiert, dass Staus in der Prozesskette erkannt und verhindert werden können. Über eine Heatmap werden Stausituationen, ähnlich wie bei einer Fußballanalyse, visualisiert und in Echtzeit getrackt. Die Lösung ist skalierbar und lässt sich in bestehende SAP- und IBM-IoT-Systeme integrieren. Gerade in der Corona-Krise ist es für Unternehmen essenziell, dass es wenig gebundenes Kapital in Form von Gütern und Waren gibt. Dadurch wird Liquidität erreicht und KMU bleiben durch die Vermeidung von Produktionsstaus in Krisenzeiten eher handlungsfähig.
„Dank des Thin[gk]athons haben wir in kürzester Zeit einen IoT-Prototypen für einen konkreten Anwendungsfall in unserem Unternehmen erhalten. Wir sind wirklich begeistert, dass die Kooperation mit dem Smart Systems Hub so schnell Früchte trägt. Selbstverständlich werden wir nun die Weiterentwicklung des Projektes unterstützen“, sagt Uwe Wagner, Managing Director der DELTEC Electronic GmbH.

So geht es weiter

Wir unterstützen das Gewinnerteam mithilfe methodischer Begleitung bei der weiteren Entwicklung , der Vermarktung und Kommunikation von Lösung & Weiterentwicklung und zeitlich begrenzter Bereitstellung der Technologieplattformen. Auch die beiden anderen Teams werden zu einem Follow-Up eingeladen, um bei der Verwertung der Lösungsansätze zu Unterstützung zu leisten.

Aufgrund der hohen Qualität der Ergebnisse und des positiven Feedbacks der Teilnehmer ist bereits eine zweite Auflage des digitalen Thin[gk]athons in Planung. Eigentlich steht im Sommer wieder eine physische Veranstaltung in Dresden auf dem Programm. In welcher Form der nächste Thin[gk]athon® stattfinden wird, werden wir zu gegebener Zeit bekanntgeben.

Alle Akteure sind Gewinner des Thin[gk]athon®. Ganz gleich, ob Teilnehmer, Mentor oder wir als Organisatoren – alle haben etwas Neues gelernt. Wir sehen, dass ein digitales Format funktioniert und halten uns alle Möglichkeiten für die nächste Veranstaltung offen. Ich kann garantieren, dass im Sommer der nächste Thin[gk]athon® des Smart Systems Hub stattfinden wird – egal, ob digital oder analog

– Michael Kaiser, Geschäftsführer Smart Systems Hub GmbH
Organisator & Challengegeber

Group 9Created with Sketch.

Entwickler, meldet euch jetzt an!

Ihr wollte auch einmal bei einem Thin[gk]athon dabei sein, in fachübergreifenden Teams arbeiten, euch drei Tage lang einem Thema widmen und langfristige Kontakte zu den beteiligten Firmen sowie anderen Entwicklern bekommen? Dann meldet euch jetzt an!

Group 11Created with Sketch.

Wir lösen auch Ihre IoT-Challenge!

Sie haben ein ganz spezifisches Problem, das mithilfe von IoT oder anderen Technologie- & Digitalisierungsansätzen gelöst werden kann? Dann kontaktieren Sie uns jetzt, denn wir finden auch für Sie das richtige Team und die richtige Lösung. 

Kontakt

Dr. André Gräning

Smart Systems Hub GmbH
Postplatz 1
01067 Dresden
+49 351-48 18 88 97

ag@smart-systems-hub.de

Partner des 1. Digitalen Thin[gk]athon®

Unterstützer

Technologiepartner

Veranstaltungspartner

Schlüsselpartner des Smart Systems Hub

Schließen